Blog Vegan

Tandoori-Spieße vegan

11. September 2015

Nun, wo es so langsam kühler wird und ich bereits mit dicken Socken durch die Wohnung laufe, haben wir uns gestern ein bisschen Exotik auf den Teller gezaubert.

Die indische Küche bietet eine sehr große Bandbreite an vegetarischen und veganen Gerichten und durch die facettenreichen Gewürze bleiben Gaumenfeuerwerke nicht aus. Wir haben uns gestern an Tandoori-Spießen mit Basmatireis und Mango-Avocado-Salsa probiert. Super lecker und nicht schwer zuzubereiten.

Für meine Liebsten gab es die vegetarische und für mich die vegane Variante.

vegane Tandoori-Spieße

Hier die Zutaten für 4-5 Personen:

  • Holzspieße
  • Panneer-Käse oder in der veganen Variante Räuchertofu
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 große rote Paprika
  • 2 limetten
  • 300 g Basmatireis
  • 200 g Naturjoghurt bzw. Soja-Joghurt
  • eine Packung Tandoori-Paste
  • eine Mango
  • eine Avocado
  • frische Minze
  • eine rote Chillischote
  • Salz/Öl und Pfeffer

Zubereitung der Tandoori Spieße:

1. Als erstes den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Grillfunktion nutzen). Die Holzspieße in einem tiefen teller oder eine Schüssel in Wasser einweichen, damit diese später im Backofen nicht anbrennen.

2. Den Käse oder Räuchertofu in 3 cm große Würfel schneiden. Nun die Zwiebeln abziehen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend ebenfalls in ca 2 cm große Würfel schneiden. Die Limette ordentlich entsaften.

3. Den Basmatireis in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses ganz klar hindurchfließt. Nun in einem Topf ca 600 ml Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen und den Reis einrühren. Kurz aufkochen lassen, abdecken und bei niedriger Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und 10 Minuten ruhen lassen.

4. 150 g Joghurt mit der Tandoori-Paste und 1 El Limettensaft vermischen. Den Paneer-Käse oder Tofu vorsichtig darin wenden. Nun den Käse oder Tofu, Zwiebeln und Paprika abwechselnd auf den Spießen verteilen. Ein Backblech mit Alufolie bedecken und mit Öl einfetten. Die Spieße darauf verteilen und ca 10 Minuten auf dem obersten Einschub im Ofen grillen. Ca 2-3 Mal wenden, damit das Gemüse gleichmäßig gegart wird.

5. Für das Mango-Avocado-Salsa die Avocado und Mango schälen und entkernen. Nun beide in Würfel schneiden. Die Minze waschen, trocknen, abschütteln, Blätter zupfen und klein schneiden. Die Chillischote ebenfalls waschen und entkernen und je nachdem wie scharf man es möchte, in kleine Stücke hacken. In einer kleinen Schüssel Chilli, Avocado, Mango, Minze und den restlichen Joghurt und Limettensaft vermischen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum servieren ziehen lassen.

6. Den Basmatireis nach der Ziehzeit mit einer Gabel auflockern. Dann zusammen mit den Spießen und der Salsa auf Tellern verteilen und genießen!

 

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Minnja 14. September 2015 at 11:24

    Das Rezept klingt einfach wahnsinnig gut und lecker <3

    Love Minnja – minnja.de

    • Reply beccs@ruhrstyle 15. September 2015 at 7:41

      Danke freut mich!

  • Reply liebe was ist 11. September 2015 at 13:59

    wow, total geniale Rezept-Inspiration 🙂 die Mango-Avocado-Salsa klingt auch einfach herrlich.
    ich habe letztens im Bio-Laden einen veganen Feta gesehen und könnte wir den auch super als Paneer-Ersatz vorstellen 🙂

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    • Reply beccs@ruhrstyle 15. September 2015 at 7:40

      Oh das hört sich super an. Da muss ich mal Ausschau halten.

    Leave a Reply

    Top