Blog Leben

Stille Nacht, heilige Scheiße

14. Dezember 2014

grunge, fashionblogger, germanblogger, impressionen, style, urban

Die Leute rasen wie dir Verrückten durch die Einkaufspassagen…

Stress verzeerte Gesichter wo man auch hinschaut….

Genörgel, Gemecker und endlose Warteschlangen an der Kasse!

Yeah! Weihnachten steht vor der Tür…

Doch wo ist die Besinnlichkeit dieser besinnlichen Zeit?

Gestern morgen in der Stadt habe ich nichts von Besinnlichkeit gespürt. Im Gegenteil!

Paare zanken sich, welches Parfum für Mutter/Schwiegermutter gekauft wird. Kinder brüllen, weil sie nach drei Stunden Shoppingmarathon einfach keine Lust mehr haben brav zu sein.

Fremde rempeln und zicken sich am Wühltisch an….

Die Verkäuferin hat keine Lust mich zu beraten. Und die ersten Bessoffskis torkeln um 14.00 Uhr vom Glühweinstand heimwärts.

karoschal, faschionblogger, weihnachtszeit, christmas, urban, grunge

Mir war´s zu anstrengend…

Also bin ich wieder nach Hause, hab mir meine Hunde geschnappt und ne Runde gedreht.

Unterwegs habe ich dann überlegt, warum diese stille Zeit, alles andere als still ist!?!

Ich denke, dass viele Leute sich einfach zu viel Druck machen. Das Fest der Liebe soll unbedingt absolut harmonisch und perfekt verlaufen. Am besten werden noch Menschen unter einen Hut gebracht, die sich sonst die Augen auskratzen. Geschenke werden auf Raten bezahlt, weil eigntlich das Geld zu knapp ist… und und und…Zumindest bekomme ich dies im Bekannten-und Verwandtenkreis seit Jahren mit.  Wie soll man denn so locker und entspannt sein?

Wieso werden Traditionen zu Pflichtveranstaltungen? Worum geht es eigentlich noch an Weihnachten?

Herdenschutzhund, Hirtenhund, Fashionblogger, Weihnachten, Hektik, abschlaten, stille

Leute, bleibt alle mal locker!!!

Ich zumindest lasse mir nicht vorschreiben, was ich in der Vorweihnachtszeit zu tun habe und wie der 24.12 verlaufen muss. Ich fühl mich ganz besinnlich…

Wenn ich Bock und Zeit habe, backe ich Plätzchen. Wenn nicht, dann nicht!

Ich scheiße auf überfüllte Weihnachtsmärkte, die Zeug zu überteuerten Preisen anbieten… ( Wobei, heute gehe ich auf einen ganz kleinen Handwerker/Mittelalter-Markt).

Ich habe keine besonderen Erwartungen an das Fest der Liebe… und vielleicht kann ich mich genau deshalb auf diese Tage freuen.

Und wenn mich heute jemand fragt wie es mir geht, dann sage ich: „danke gut“! Und nicht: Ich bin froh, wenn Weihnachten vorbei ist!

Fashionblogger, modeblogger, germanblogger, grung

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply fashiontipp 24. Dezember 2014 at 18:39

    Ich mag Glühwein und war öfters nach der Arbeit am Glühweinstand

  • Reply Laura 18. Dezember 2014 at 20:02

    Great trousers and backpack! I love how your pictures always seem to have a mysterious glow.

    x
    http://bohomantic.blogspot.be/

    • Reply beccs@ruhrstyle 19. Dezember 2014 at 8:10

      Thank you lovely Laura…

  • Reply beccs@ruhrstyle 17. Dezember 2014 at 22:01

    Schön, dass dir mein Post gefallen hat. Ich wünsche dir ebenfalls eine wundervoll stille Zeit!

  • Reply Katarina Ahlsson 17. Dezember 2014 at 19:40

    Lieben Dank für deinen nachdenklichen Klartext-Post! Ich entziehe mich auch gerne der weihnachtlichen Hektik – das ist viel schöner.
    Hoffe, du hast eine wirklich „stille“ Zeit!

    Katarina x
    http://katarina-ahlsson.se

  • Reply Anshul 17. Dezember 2014 at 9:49

    You look so so pretty babe!! Love how the scarf acts as a perfect pop of colour!! (and pattern)!! And I love how your look is edgy and girly at the same time! <3

    http://anshul90.com

    • Reply beccs@ruhrstyle 17. Dezember 2014 at 22:00

      Wow! Thank you 🙂

  • Reply The Fashion Panda 17. Dezember 2014 at 9:33

    Looks great ! Love the pictures !

    http://www.thefashionpanda.be
    http://www.thefashionpanda.be

    • Reply mooffduty 17. Dezember 2014 at 15:55

      Das finde ich aber auch schön, dass ihr euch Dinge schenkt, die ihr gemeinsam nutzen könnt. Das ist wirklich viel mehr wert!

    • Reply beccs@ruhrstyle 17. Dezember 2014 at 21:58

      Thank you! Glad to hear it!

  • Reply mooffduty 16. Dezember 2014 at 15:01

    Ein sehr, sehr toller Post liebe Beccs! Und ich denke du sprichst damit vielen aus der Seele. Weihnachten mutiert mehr und mehr zur absoluten kommerziellen Pflichtveranstaltung. Stress pur für alle! Muss das sein? Ich denke nicht. Ich finde es sehr traurig, dass manche sogar soweit gehen und Weihnachtsgeschenke „auf Pump“ kaufen. Das ist aber auch nicht nur bei Weihnachtsgeschenken der Fall: wie viele verschulden sich, um eine Hochglanz-Küche präsentieren zu können? Selbstdarstellung ist heutzutage alles, machst du nicht mit, wirst du ausgegrenzt. Ich entziehe mich dem ganzen Weihnachtstrallala bewusst seit einigen Jahren. Die letzten Jahre waren wir gar nicht in Deutschland und haben so auch nichts mitbekommen. Dieses Jahr sind wir zwar hier, aber wir schenken uns z.B. nichts, da wir wirklich schon alles haben und Geschenke nicht unsere Liebe beweisen. Die Beweise im Alltag sind viel mehr wert und davon haben wir reichlich!

    Liebe Grüße
    Monique

    • Reply beccs@ruhrstyle 16. Dezember 2014 at 17:19

      Schön das dir dieser Post gefallen hat…

      Über das Thema Selbstdarstllung wollte ich auch bald mal ein Post verfassen. Es ist wirklich erstaunlich und erschreckend was Menschen alles tun um einen Lebensstandard vorzugaukeln der in keinster Weise ihren Einkommen entspricht.

      Mein Liebster und ich haben uns dieses Jahr ein Klavier geschenkt… und so machen wir es fast immer. Wir überlegen zusammen ob wir noch etwas gebrauchen können, oder ob wir wegfahren möchten etc…
      Und ja, die Liebe die man sich jeden Tag schenkt ist weit aus mehr wert als jedes Geschenk unterm Baum.

    Leave a Reply

    Top