Blog Vegan

Sellerieschnitzel und Kartoffelsalat, vegan!

28. Mai 2016

sellerieschnitzel

Ich liebe den Duft von Knollensellerie! Wenn ich dieses wunderbare Gemüse anschneide, muss ich erst einmal eine ganze Weile daran riechen, so merkwürdig es auch sein mag.Für viele mag Sellerie nun erst einmal nicht so spannend klingen, aber ihr solltet sowohl der Knolle, als auch den Stangen trotzdem mal eine Chance geben, denn Sellerie ist nicht nur lecker, sondern auch unheimlich gesund. Schon die alten Ägypter haben dieses Gemüse als Heilpflanze verwendet und auch heutzutage nutzen viele Menschen seine heilende Wirkung.

Ich habe den Knollensellerie allerdings lediglich genutzt um ein paar leckere Sellerieschnitzel zu zaubern, die eine leckere Ergänzung zu meinem veganen Kartoffelsalat sind. Weil es allen so gut geschmeckt hat, teile ich dieses Rezept nun auch gerne mit euch.

Zutaten für den Kartoffelsalat für ca. 6 Personen:

1 kg Kartoffeln

3 rote Zwiebeln

3-4 Tomaten

ein Bund Dill

3 El-vegane Mayo

3 El Olivenöl

1 El weißer Balsamico

Salz und Pfeffer

Rucola je nach Bedarf

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und wie üblich kochen. Anschließend abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Tomaten klein schneiden und den Dill hacken. Eventuell die Stiele vom Rucola entfernen und alles zu den Kartoffeln geben. Öl, Balsamico und Mayo untermischen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten Sellerieschnitzel:

  • 1 mittelgroßen Knollensellerie
  • 1 El mittelscharfen Senf
  • 2 El Gemüsebrühe
  • etwas Wasser
  • etwas Sojamehl
  • etwas Paniermehl
  • Öl zum anbraten

Zubereitung:

Als erstes die Knolle schälen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Nun die Scheiben für 5 Minuten in kochendes Wasser legen.

Aus dem Mehl, der Gemüsebrühe und dem Senf eine Panade anrühren. Diese ist von der Konsistenz ein wenig klebrig und muss nun auf die fertig gekochten Selleriescheiben geklebt werden. Anschließend in einer ordentlichen Menge Öl (die Sellerieschnitzel sollten schwimmen) anbraten und anschließend genießen.

————————————————————————————————————————————————————————————————

Vielleicht habt ihr ja Lust, dieses sehr simple, aber unheimlich leckere Rezept auszuprobieren. Über eine Rückmeldung würde ich mich natürlich sehr freuen.

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Anna 19. Juli 2016 at 7:54

    Schande über mein Haupt, ich wüsste spontan gar nicht genau wie Sellerie riecht – oder doch? Hmm, muss definitiv mal auf meine Einkaufsliste! Nachdem ich mal ein super leckeres Kohlrabi-Schnitzel gegessen habe, bin ich ein großer Fan von diesen veganen Varianten – deshalb: Vielen Dank für das Rezept!

    • Reply beccs@ruhrstyle 21. Juli 2016 at 6:28

      Oh ja, Kohlrabi-Schnitzel sind auch super lecker und müssen bei uns mal wieder dringend auf den Teller. Allerdings finde ich denGeschmack von Sellerie noch ein bisschen intensiver. Falls du diese Variante ausprobierst, würde ich mich riesig über ein Feedback freuen.

  • Reply liebe was ist 28. Mai 2016 at 14:52

    mhh, das schaut einfach unglaublich lecker aus liebe Rebecca!
    persönlich bin ich bei Kartoffelsalat eher ein Fan des Essig-Öl-Dressing mit vielen Kräutern, aber das ist wohl so ein Punkt bei dem sich Geschmäcker scheiden 😉
    die Idee für Sellerieschnitzel finde ich klasse – ob das wohl auch mit Kohlrabi geht … bin nämlich gerade zu Besuch bei meinen Eltern und die bauen roten Kohlrabi selber an, der ist schon richtig groß geworden 🙂

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    • Reply beccs@ruhrstyle 28. Mai 2016 at 15:41

      Danke dir! Also mit Kohlrabi geht es auf jeden Fall auch, meine Mama macht es ab und an mal und es schmeckt super lecker.

      liebe Grüße
      Rebecca

  • Reply Mitzi irsaj 28. Mai 2016 at 8:43

    Knollensellerie wanderte bei mir bisher nur in die (weltbeste) Pastasauce. Den Geruch beim Schneiden mag ich aber auch. Ich werd mich der feinen Knolle mal etwas mehr widmen und mit dem Rezept von dir beginnen – das klingt richtig gut.

    • Reply beccs@ruhrstyle 28. Mai 2016 at 8:47

      Weltbeste Pastasauce klingt aber auch verlockend! Bist du bereit, dein Rezept zu teilen, oder ist es streng geheim? 😉

    Leave a Reply

    Top