Blog Vegan

Pudding vegan: Mandel Schokoladen Traum!

10. Dezember 2016

veganer Mandel Schokoladen Pudding

Obwohl ich Pudding, Mousse und Co in Mengen verschlingen kann, habe ich hier tatsächlich noch nie ein Rezept für veganen Pudding veröffentlicht. Keine Ahnung warum! Da ich heute aber eh einen meiner Lieblinge gemacht habe, hole ich das nun mal direkt nach! Generell kann ich schon mal sagen, dass ich Puddings betreffend Schokolade lieber mag als Vanille. Vor einiger Zeit kam ich dann mal auf die Idee, Banane und Mandel unterzumischen und so entstand der für mich perfekte Schokopudding, der nur noch von Mousse übertroffen werden kann, welches mir aber aus unbekannten Gründen nicht immer gelingt. Manchmal bekommt es einfach nicht die richtige Konsistenz. Falls da jemand noch den ultimativen Tipp hat, bitte her damit. Ihr könnt mir auch gerne unten im Kommentarfeld eure liebsten Puddingrezepte als Link hinterlassen.

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 1 l Mandeldrink
  • 5 EL Haferdrink zum Anrühren
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • etwas Agavendicksaft
  • 2 EL Rohrzucker
  • 100 g Speisestärke
  • 5 El Kakaopulver
  • eventuell ein wenig Zimt

**************************************************************************************************

Zubereitung Mandel Schokoladen Traum:

Als erstes die Bananen zusammen mit der Mandelmilch in einem großen Topf geben, pürieren und erhitzen. In der Zwischenzeit den Haferdrink mit der Speisestärke, dem Kakao und dem Zucker anrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Wenn die Mandelmilch aufkocht, die angerührte Puddingpulver-Masse und die gemahlenen Mandeln ebenfalls in den Topf geben. Unter ständigem Rühren für ein paar Minuten köcheln lassen und mit Zimt und Agavendicksaft abschmecken. Den Pudding noch heiß in eine Form geben und abkühlen lassen.

Das war´s auch schon! Ein wieder mal sehr einfaches, aber super leckeres Rezept.

Merken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Pia 30. Dezember 2016 at 22:51

    Woah sieht das gut aus! Ich muss morgen noch ein Dessert für morgen abend zaubern^^^…ich weiß, ich bin spät dran :/…aber noch nicht ZU spät ;)…also alles noch in der zeit! Danke für dein Rezept und ganz viele Grüße ausm urlaub meran ;)…einen guten Rutsch wünsche ich dir! Pia

    • Reply beccs@ruhrstyle 2. Januar 2017 at 14:28

      Ah, dass mit dem spät dran sein ist immer relativ. 🙂 Ich komme manchmal so gar besser zurecht, wenn ich gewisse Dinge „auf den letzten Drücker“ mache… 🙂 Es freut mich auf jeden Fall, dass dir das Rezept gefällt und falls du es ausprobiert hast, hoffe ich, dass es geschmeckt hat.

      Liebe Grüße
      Rebecca

    Leave a Reply

    Top