Blog Fair Nachhaltig

Denim und Zero Waste?Crowdfunding

7. September 2016

dp_lookbook_2016_billeder-39

Upcycling Projekte sprießen momentan aus dem Boden, oder besser gesagt aus den schlauen Köpfen mancher Menschen! Ich finde das ziemlich gut und für mich gehören Labels, die auf diese Weise produzieren definitiv in die Kategorie Eco Fashion, denn auch, wenn vielleicht die aufzuarbeitenden Materialien nicht aus zertifiziertem Anbau etc. stammen, ist diese Methode für mich dennoch eine durchaus nachhaltige: Zero Waste halt!

Erst gestern habe ich euch ein ganz tolles Upcycling-Label vorgestellt und heute folgt auch schon ein weiteres ebenso großartiges Projekt, welches Unterstützung verdient.

crowdfunding denim kickstarter

Jesper Kejser und Another Republic sind momentan dabei eine Denim Linie auf den Markt zu bringen die rein auf Pre-Consumer-Waste basiert. Sprich, auf dem überschüssigen Material welches bei anderen Produzenten aufgrund der oftmals wenig effizienten Planung aussortiert wird und normalerweise auf dem Müll landen würde. Bis auf das Patch (Ich hoffe es wird vegan) und 2% Elasthan sollen keine weiteren neuen Materialien in diese Kollektion einfließen.

Nun geht es Jesper Kejser und Another Republic aber nicht nur um das Aufarbeiten an sich, sondern auch ganz besonders um die Einsparung von Wasser im Produktionsbereich. Bei einer Jeans aus recyclten Material können bis zu 11000 Liter Wasser pro Stück gespart werden, bei einem T-Shirt sind es über 2000 Liter. Unglaubliche, für mich kaum vorstellbare Wahnsinns-zahlen, wenn man einmal bedenkt, wie viele Menschen auf dieser Welt tagtäglich unter akuter Wasserknappheit zu leiden haben!

kickstarter kampagne

Produziert wird die Denim Linie von Pure Waste Textile aus der schönen Stadt Helsinki. Das Design der Kollektion ist minimalistisch, cool und irgendwie- im positiven Sinne geschrieben-typisch skandinavisch. Wenn ihr euch nun die hübschen Teile ganz genau angeschaut habt und ihr den Sinn hinter dieser Denim Linie super und unterstützenswert findet, könnt ihr gerne den folgenden Link anklicken und einen Sprung rüber zu der nicht mehr lange laufenden Crowdfunding Kampagne auf Kickstarter machen.

MAIL_SELECTION_dp_lookbook_2016_billeder_54-55_small

Was haltet ihr eigentlich generell von Upcycling?

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Katja 13. September 2016 at 10:08

    Schade, dass die Finanzierung fehlgeschlagen hat, dennoch ist und bleibt dies eine ganz tolle Finanzierungsalternative, die für solche Projekte genutzt werden sollte.

    • Reply beccs@ruhrstyle 17. September 2016 at 14:26

      Hallo Katja,

      es ist wirklich sehr sehr schade, aber ich hoffe das solche Projekte immer mehr Interesse finden und es sich vielleicht doch noch realisieren lässt.

      Viele Grüße
      Rebecca

  • Reply Alf 9. September 2016 at 10:51

    Upcycling macht zwar aktuell nur ein kleines Stück vom nachhaltigen Modekuchen aus, kann sich aber immer häufiger sehr sehen lassen. Das zeigt nicht nur dieses Projekt, sondern auch Labels wie aluc, die u. a. im Berliner Upcycling Fashion Store zu finden sind.

  • Leave a Reply

    Top