Blog Vegan

Butternuss-Kürbis aus dem Ofen

23. September 2016

Butternuss-Kürbis

Momentan bin ich so richtig in Koch-und Backlaune und deshalb gibt es heute auch schon wieder das nächste Rezept. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich liebe Kürbisse und zur Zeit landen diese relativ häufig bei uns auf dem Tisch. Ganz besonders angetan bin ich vom Butternuss-Kürbis, der tatsächlich etwas buttrig, mit leicht nussiger Note schmeckt. Ein toller Nebeneffekt dieser Sorte: Der Butternuss-Kürbis ist sehr gesund für Haut, Sehkraft und Haare, da er einen hohen Gehalt an Beta-Carotin enthält. Isst man 100 g am Tag sind bereits 80% des Tagesbedarfs an Beta Carotin gedeckt.

Also ran an die Birnenförmige Leckerei! Das heutige Rezept ist ganz easy umzusetzen und obwohl es so einfach ist, bin ich mir sicher, dass es jeden Gemüsefreund umhauen wird.

Zutaten für 4 -5 Personen:

  • 2 Butternuss-Kürbisse
  • eine große Zucchini oder zwei Kleinere
  • 2 rote Paprika
  • 2 dicke Möhrchen
  • 1 große rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • ca. 4 mittelgroße Tomaten
  • 2 -3 El Zitronensaft am besten frisch gepresst
  • Oregano nach Geschmack
  • Petersilie nach Geschmack
  • Schnittlauch nach Geschmack
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Nun zur Zubereitung:

Den Backofen schon einmal auf ca. 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheitzen.

Nun zu den Kürbissen: diese der Länge nach halbieren und die Kerne inklusive der darunter liegenden etwas grober aussehenden Fasern entfernen. Dort sollte nun eine Kuhle zu sehen sein. Jetzt das Fruchtfleisch kreuzförmig einritzen ohne die Schale zu beschädigen.

Die Hälften auf ein Backblech legen und ordentlich mit Olivenöl und Zitronensaft einpinseln. Anschließend die Kürbisse mit Salz und Pfeffer würzen und auf der mittleren Schiene des Ofens 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln, Zucchini, Paprika, Möhren und Tomaten in kleine Stücke schneiden und alles zusammen in eine Schüssel geben. Den Gemüsemix mit Olivenöl, den Kräutern, etwas Salz und Pfeffer würzen. Danach den Knoblauch pressen und unterrühren.

Nach den 20 Minuten die Kürbishälften aus dem Ofen nehmen und das Gemüse in den Kuhlen und auf den Hälften verteilen. Übriggebliebenes Gemüse einfach mit auf das Backblech legen. Nun alles zusammen noch einmal für ca. Minuten in den Ofen geben.

Danach, einfach nur genießen! 🙂

Was sind eure liebsten Kürbis-Rezepte?

Merken

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Steffi 6. Oktober 2016 at 9:53

    Superlecker, YUMMI!! Kann man in rauhen Mengen vertilgen 😉
    LG Steffi / redseconals.com

    • Reply beccs@ruhrstyle 9. Oktober 2016 at 10:52

      Auf jeden Fall! Bei Kürbis kenne ich auch kein Halten. 🙂

  • Reply Michéle 29. September 2016 at 11:25

    Liebe Rebecca,

    erst mal danke für deine Aufmerksamkeit! 🙂 An den Grünkohl muss man sich wirklich erst ein bisschen gewöhnen, aber wenn man ihn nicht überhand nehmen lässt im Verhältnis dann ist es echt lecker. Ey, und man kann sich den ganzen Tag einreden, man lebt voll gesund 😀
    Ich stand doch heute morgen noch vor einem Butternut-Kürbis und ärgere mich jetzt das er nicht im Einkaufskorb gelandet ist. Wird nach geholt, denn das Rezept klingt voll lecker!

    Viele Grüße, Michéle

    P.S. Das Blogdesign mit den kleinen Fenstern gefällt mir auch sehr. So schön stylisch & übersichtlich.

    • Reply beccs@ruhrstyle 4. Oktober 2016 at 14:05

      Vielen Dank für deine lieben Worte zu meinem Blog. Ich bin gespannt, wie dir das rezept schmecken wird.

      Viele Grüße
      Rebecca

  • Reply Anja 27. September 2016 at 21:15

    Hallo,
    das sieht ja superlecker aus. Zufällig habe ich gerade einen Butternut gekauft und überlege noch wie ich ihn zubereite.
    Das ist ja eine richtig tolle Idee.
    LG Anja von castlemaker.de

    • Reply beccs@ruhrstyle 4. Oktober 2016 at 14:02

      Cool, dass freut mich. Falls du dieses Rezept hier wählen solltest, bin ich gespannt auf ein Feedback. 🙂

  • Reply Jenni 25. September 2016 at 10:18

    Liebe Rebecca!

    Das mit der Koch- und Backlaune kann ich sehr gut nachvollziehen – und ich habe zufälligerweise schon seit einer gefühlten Ewigkeit einen Butternut zuhause stehen, den ich schon mindestens ebenso lange zu einerm gefüllten Ofenkürbis verarbeiten wollte. Jetzt gebe ich mir endlich einmal einen Ruck – und spätestens morgen wird es diese wunderschöne Herbstleckerei auf unseren Abendbrottisch geschafft haben! 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Reply beccs@ruhrstyle 26. September 2016 at 20:58

      Ach wie wundervoll, dann passt das Rezept ja richtig gut. Falls du es ausprobiert hast, sag mir bitte unbedingt bescheid, wie es euch geschmeckt hat.

      Ganz liebe Grüße
      Rebecca

  • Reply L♥ebe was ist 24. September 2016 at 11:57

    nom, nom, nom! ein tolles Rezept für’s Wochenende liebe Rebecca!
    ich bin schon richtig in Herbststimmung auch geschmacklich. Feigen, Birnen, Äpfel und natürlich Kürbis, das sind jetzt genau die Obst- und Gemüsesorten, die ich liebe.
    werde dein Rezept schnellstens ausprobieren!

    danke für die schöne Inspiration und ein schönes Wochenende dir liebe Rebecca,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    • Reply beccs@ruhrstyle 26. September 2016 at 21:03

      Da bin ich gespannt, wie es dir schmecken wird liebe Tina…
      Oh ja, Feigen kann ich momentan bis zum umfallen essen, obwohl ich immer ein bisschen enttäuscht vom Geschmack bin. In Griechenland habe ich die leckeren Früchte direkt vom Baum gegessen und der Unterschied ist gigantisch. 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Rebecca

    Leave a Reply

    Top